T³ - TableTop Tournaments
Welcome Guest. Please log in or register.
  

Login with nickname/ID and password (Lost password?).
Follow us:facebooktwitterrss | supportContact

PPB Rhein-Hammer Vol. 01 - Tournament Schedule and Scoring

Zeitplan:

10:00 – 10:15 Uhr: Einlass und Anmeldung
10:15 – 10:30 Uhr: Begrüßung
10:30 – 13:00 Uhr: 1. Spiel
13:00 - 13:45 Uhr: Pause (dabei Auswahl "Best Painted Army")
13:45 - 16:15 Uhr: 2. Spiel
16:15 – 16:30 Uhr: Pause
16:30 – 19:00 Uhr: 3. Spiel
ca. 19:30 Uhr: Siegerehrung

Wertung

Der Spieler, der die meisten TP (Turnierpunkte) gesammelt hat, gewinnt das Turnier. Haben zwei oder mehr Spieler die gleiche Anzahl TP gesammelt, gewinnt der Spieler, der die meisten gegnerischen Armeepunkte (kurz: AP) aus allen drei Partien gesammelt/vernichtet hat.


Turnierpunkte

Die Spieler sammeln TP während ihrer Spiele indem sie gegnerische Einheiten vernichten und die Szenarioziele erfüllen.

Die Szenarien sind darauf ausgelegt vorausschauendes Spiel zu belohnen (5 Punkte Bonus) insbesondere bei (nach AP-Differenz knappen) Spielen, ohne den für Warhammer typischen Fokus auf den AP zu verlieren.

AP-Bonus für General & Standarten
+100 AP für ausgeschaltete Armeegeneräle
+50 AP für erbeutete Armeestandarte
+50 AP für erbeutete Standarten

Die folgende Matrix zeigt auf, wie viele TP gesammelt werden können:
Differenz AP / TP Gewinner / TP Verlierer
0 – 300 / 10 / 10
301 – 600 / 11 / 9
601 – 900 / 12 / 8
901 – 1300 / 13 / 7
1301 – 1700 / 14 / 6
> 1701 / 15 / 5
Szenario / +5 / -

Beispiel: Spieler A hat 1200 AP und Spieler B im Gegenzug 800 AP vernichtet, die Differenz beträgt 400 AP. Da Spieler A mehr AP vernichtet hat, gilt dieser als Gewinner und erhält 11 TP, während Spieler B 9 TP bekommt. Des Weiteren gewinnt Spieler A auch das Szenario und erhält somit +5 weitere TP, während Spieler B -5 TP abgezogen bekommt. Damit ergibt sich ein Endergebnis von 16 zu 4 zugunsten für Spieler A.

Bricht ein Teilnehmer ein Spiel ab, wird dieses 20:0 zugunsten seines Gegners gewertet.

Best Painted Army

Am Ende des Turniers erhält der Spieler mit der schönsten bemalten Armee den Sonderpreis Best Painted Army. Die Auswahl erfolgt durch die Teilnehmer.

Um diesen Sonderpreis erhalten muss die komplette Armee in mindestens 3x Farben bemalt sein, außerdem müssen die Modelle über eine Basegestaltung verfügen.
Die PPB TO behalten sich das Recht vor eine Vorab-Auswahl zu treffen.

Ablauf

Alle Spielen enden nach 6 Runden, spätestens aber nach 2:30h.

Alle Szenarien verwenden die gleichen Regeln für die Aufstellung.
1. Beide Spieler werfen einen Würfel. Der Spieler mit dem höheren Ergebnis darf sich aussuchen, auf welcher Spielfeldseite er seine Armee platzieren möchte.
2. Der Spieler, der die Spielfeldseite nicht wählen durfte, darf entscheiden wer die erste Einheit aufstellt.
3. Beide Spieler stellen abwechselnd je eine Einheit wenigstens 24 Zoll von der Aufstellungszone des Gegners (volle Spielfeldbreite, 12 Zoll tief) entfernt auf.
4. Sämtliche Kriegsmaschinen einer Armee müssen auf einmal aufgestellt werden, können sich aber an unterschiedlichen Stellen des Spielfeldes befinden.
5. Charaktermodelle werden auf einmal aufgestellt, nachdem alle Einheiten platziert wurden.
6. Kundschafter werden ihren Regeln entsprechend nach allen anderen Einheiten aufgestellt.

Wer beginnt? Beide Spieler werfen einen Würfel, wobei der Spieler, der seine Aufstellung zuerst beendet hat (Kundschafter zählen hierzu nicht) +1 zu dem Ergebnis addieren kann. Der Spieler mit dem höheren Ergebnis darf entscheiden, wer das Spiel beginnt (wiederholt unentschiedene Ergebnisse).


Es werden 3 Szenarien gespielt.
Diese werden aus den untenstehenden 5 Szenarien beim Turnier zufällig ermittelt, kein Szenario wird zwei Mal gespielt.

Punktende Einheiten (kurz: PE)
PE sind alle Einheiten (also keine Charaktermodelle), ausgenommen:
- Plänkler
- Leichte Kavallerie
- Streitwagen
- Kriegsmaschinen
- Fliegende Einheiten
PE werden bei dem Großteil der Turnier-Szenarien benötigt, um das Szenario zu gewinnen. Welche Voraussetzungen dafür gelten, wird in den einzelnen Szenarien beschrieben.

Szenario 1: Sichern & Halten
Es wird ein Missionszielmarker in die Mitte des Spielfeldes platziert. Die Spieler müssen versuchen den zentralen Missionszielmarker bis zum Ende der 6. Runde zu halten. Der Missionszielmarker kann nur in einem Radius von 6 Zoll und ausschließlich von PE (diese muss sich nur teilweise im Radius befinden) gehalten werden.
Haben beide Spieler am Ende der 6. Runde gleich viele PE, die den Missionszielmarker halten, gewinnt der Spieler, dessen haltenden PE die höhere Einheitenstärke besitzt.

Szenario 2: Eroberung
Es werden insgesamt 3x Missionszielmarker auf der Mittellinie platziert. Der erste Missionszielmarker wird in die Mitte des Spielfeldes gelegt. Jeweils rechts und links vom zentralen Missionszielmarker wird je ein weiterer Missionszielmarker im Abstand von 24 Zoll aufgestellt.
Die Spieler müssen versuchen am Ende der 6. Runde mehr Missionszielmarker als ihr Gegner zu halten. Der Missionszielmarker kann nur in einem Radius von 6 Zoll und ausschließlich von PE (diese muss sich nur teilweise im Radius befinden) gehalten werden.
Haben beide Spieler am Ende der 6. Runde gleich viele Missionszielmarker gehalten, gewinnt der Spieler, dessen haltenden PE die höhere Einheitenstärke besitzt.

Szenario 3: Durchbruch
Der Spieler, der die meisten seiner PE am Ende der 6. Runde in der gegnerischen Aufstellungszone bewegt hat, gewinnt das Szenario. Dazu müssen alle Modelle der PE vollständig innerhalb der Aufstellungszone des gegnerischen Spielers sein.
Haben beide Spieler gleich viele PE in der jeweiligen gegnerischen Aufstellungszone, gewinnt der Spieler, der die höhere Einheitenstärke der betroffenen PE besitzt.

Szenario 4: Kopfgeld
Der Spieler, der die meisten gegnerischen AP aus der Kategorie Charaktermodelle ausschaltet, gewinnt das Szenario am Ende der 6. Runde.
Haben beide Spieler gleich viele AP gegnerischer Charaktermodelle ausgeschaltet, gewinnt der Spieler, der die meisten seiner eigenen PE noch auf dem Spielfeld stehen hat. Haben beide Spieler gleich viele PE auf dem Spielfeld, gewinnt der Spieler, der die höhere Einheitenstärke der betroffenen PE besitzt.

Szenario 5: Keine Gefangenen
Der Spieler, der die Seite wählen durfte, markiert als erster eine gegnerische PE. Danach ist sein Gegenspieler an der Reihe. Im Wechsel werden so, bis zu 3x PE markiert.
Das Markieren findet vor der Aufstellung statt!
Verfügt ein Spieler nicht über genug PE, darf sein Gegenspieler stattdessen eine andere beliebige Einheit markieren, bis insgesamt 3x Einheiten markiert wurden.

Der Spieler, der bis zum Ende des Spiels die meisten markierten Einheiten des Gegners ausgeschaltet hat, gewinnt das Szenario.
Haben beide Spieler gleich viele markierte PE ausgeschaltet, gewinnt der Spieler, der die meisten seiner eigenen PE noch auf dem Spielfeld stehen hat.

Info: Only the tournament organizer is responsible for the content of this site.
©2004-2022. T³ is operated by Althaus.IT.