T³ - TableTop Tournaments
Welcome Guest. Please log in or register.
  

Login with nickname/ID and password (Lost password?).
Partnerlink
Follow us:facebooktwitterrss | supportContact

2.SAGA-Turnier auf dem Klingencon XLII - Tournament Schedule and Scoring

Hallo !

Wir spielen mit einer bemalten Sechs-Punkte Armee vier Szenarien.
Die Ausrüstung der Einheiten sollte gut zu erkennen sein.
Bitte bringt alle Spielutensilien (Würfel,Massstäbe etc.), eine Armeeliste mit Aufstellung+Ausrüstung der Einheiten sowie wenn möglich eine Kopie von eurem Battleboard für eure Mitspieler mit.
Erlaubt ist alles aus den auf deutsch erschienenen Büchern (Grundbuch, Völkerkompendium, C&C), die deutschen Regeln sowie die aktuellen englischen FAQ gelten.
Preise gibt es für die drei Bestplazierten.
Euer Startplatz ist mit dem Eingang des Startgeldes fix.

Als Szenarien werden gespielt:
1. Runde: Kampf der Kriegsherren

2. Runde:
Chance Encounter, 7 Runden:
Ihr müsst einen Karren aus eurer Aufstellungszone über die Grundlinie eurer Mitspielers aus dem Spielfeld bringen und gleichzeitig verhindern , dass eurem Gegenüber das Gleiche gelingt.
Der Startspieler wird nach C&C-regeln festgelegt (Gesamtzahl der produzierten Sagawürfel der Armee+W&, der Unterlegene platziert drei Sagawürfel auf seinem Battleboard)
Das Gelände sieht folgendermaßen aus und wird von der ORGA platziert: In der Mitte teilt eine Straße von einer Aufstellungszone direkt in die andere Aufstellungszone das Feld in zwei bleichgroße Teile. Daneben gibt es zwei Hügel und zwei Wälder.

Die Aufstellung erfolgt so: Es wird ausgewürfelt (W&), wer als erstes eine Einheit in L zu seiner Tischkante aufstellt. Dann wird abwechselnd eine Einheit aufgestellt. Am Ende wird nach C&C bestimmt (produzierte SAGA-Würfel der Armee+W6; Gewinner darf aussuchen), wer anfängt.

Der Karren
-wird aktiviert über Leibgare-Aktivierungen (oder über Folgt mir des Kriegsherren)
- generiert 1 Sagawürfel pro Runde
- hat eine Rüstung von 5 im Nahkampf oder 6 gegen Beschuss
- ist drei Viktory-Slautering-points wert
- hat im Nahkampf 3 Angriffswürfel und bis zu 3 extra Verteidigungswürfel (d.h., gegen 1 Treffer wirft er 2 Verteidigungswürfel, gegen 2 Treffer 4 VW, gegen 3 Treffer 6 VW, gegen 4 Treffer 7 VW , gegen 5 Treffer 8 VW usw.
- cancelt den ersten nichtgesagten Treffer im Nahkampf oder Fernkampf, der zweite zerstört ihn
- bekommt Fatigue wie eine Leibwache-Einheit, diese Fatigue kann auch genutzt werden, um ihn zu verlangsamen oder im Nahkampf besser zu treffen
- kann nicht von eignen oder gegnerischen Sagafähigkeiten betroffen werden (Gegner können aber Sagafähigkeiten auf sich spielen, um zum Beispiel mehr Angriffswürfel zu bekommen)
- bewegt sich auf der Straße mit einer Aktivierung M weit (solange die gesamte Bewegung auf der Strasse stattfindet), außerhalb der Strasse ist die Bewegung für eine Aktivierung K.
- kann die Hügel oder Wälder nicht betreten

Bekommt ein Spieler den Karren über die generische Grundlinie, gewinnt er das Spiel. Unentschieden geht die Schlacht aus, wenn es beiden oder keinem gelingt.

3. Runde: Heiliger Boden nach den deutschen Grundbuchregeln

4. Runde: Pillage Village, 6 Runden

Jeder Spieler hat in der linken Ecke seiner Aufstellungszone ein Haus, dessen Bewohner er vor bösen Übergriffen schützen muss. In der Mitte des Spielfeldes stehen zwei Wälder. Das Gelände wird komplett von der Orga aufgebaut.

Die Aufstellung erfolgt so: Es wird ausgewürfelt (W&), wer als erstes eine Einheit in seiner Aufstellungszone aufstellt. Dann wird abwechselnd eine Einheit aufgestellt. Am Ende wird nach C&C bestimmt (produzierte SAGA-Würfel der Armee+W6; Gewinner darf aussuchen), wer anfängt.

Die Häuser können in diesem Szenario nicht betreten werden.Die normale Abstandszone von SK (sehr kurz) um ein Haus entfällt in diesem Szenario. Bei der Aufstellung der Armeen kann der Spieler , der das Haus verteidigt, Einheiten in VS um das gesamte Haus platzieren, selbst wenn diese dann knapp nicht mehr in seiner Aufstellungszone sind. Er kann also Einheiten in SK VOR das Haus stellen.

Wenn im Verlauf des Spieles eine gegnerische Einheit am Ende einer Bewegungsaktivierung (ohne freies Schiessen und ohne Nahkampf zuvor !) mit mindestens einem Modell das Haus berührt, bekommt diese Einheit einen Plündertoken dafür. Eine Einheit kann auch mehrere Token pro Runde sammeln, bekommt aber normal Fatigue für die Mehrfachaktivierungen dafür. Jede Einheit kann so viele Token tragen, wie sie Modelle hat. Verliert sie im Spielverlauf Modelle, muss sie eventuelle überzählige Token wieder abgeben.

Derjenige Spieler gewinnt das Spiel, der mehr Token gesammelt hat. Haben beide gleich viele oder gar keine, gibt es ein Unentschieden.

====================================================================================================================

Für einen Sieg erhaltet ihr 5 Punkte, für ein Unentschieden 3 und für eine Niederlage 1 Punkt. Als Tiebreaker kommen die getöteten Viktorypoints beim Gegner zur Anwendung.

Eure Armeeliste sollte die verwendeten Einheiten und deren Ausrüstung enthalten. Die Grüße der Einheiten (4-12 Mann) könnt ihr in jedem Szenario variieren, die Ausrüstung ebenfalls.
Für Teilnehmer am Sagaturnier ist der Con-Eintritt umsonst.
Bei Fragen gerne melden !!!
Wir freuen uns auf Euch....

Info: Only the tournament organizer is responsible for the content of this site.
©2004-2017. T³ is operated by Althaus.IT.