T³ - TableTop Tournaments
Welcome Guest. Please log in or register.
  

Login with nickname/ID and password (Lost password?).
Partnerlink
Follow us:facebooktwitterrss | supportContact

Warhammer-Fanatics-Fantasy Turnier - Information and Rules

Gespielt wird mit maximal 2250 Punkten, Spieldauer 6 Runden, maximal aber 150 min (inklusive Aufstellung).

Offizielle GW-Quellen der 8. Edition
Alle offiziellen Armeen, Charaktermodelle, Einheiten, Söldner usw. aus den offiziellen Games Workshop Armee- und Quellenbüchern der 8. Edition sowie alle offiziellen Armee- und Charakterlisten aus den Warhammer Chroniken und Artikeln des White Dwarf sind zugelassen. Ebenso sind die Chaoszwerge aus dem Tamurkhan zugelassen.
Regeln/Listen und Einheiten von End-Times sind nicht zugelassen. Insbesondere die letzte Errata bezüglich der Helden und Kommandanten gilt bei diesem Turnier nicht. D.h.:
Kommandanten max. 25% der Armee und Helden 25% der Armee (wie im Regelbuch beschrieben).

Errata & FAQ
Alle offiziellen Errata und FAQs haben volle Gültigkeit und müssen beachtet werden. Optionale Regeln dagegen gelten nicht!
Weiterhin sind legendäre Söldner nur in reinen Söldnerregimentern erlaubt.
Besondere Charaktermodelle sind erlaubt.
Gepaart wird nach dem Schweizer System.

Es werden 3 Schlachten geschlagen, folgende Szenarien kommen zum Einsatz:

Spiel 1: Angriff bei Dämmerung (Regelbuch S. 145)

Regeländerungen: Würfelt aus, welcher Spieler, die Spielfeldseite aussuchen darf. Teilt anschliessend eure Aufstellungszonen in drei Abschnitte gleicher Breite. Werft nun beginnend mit dem Spieler, welcher die Spielfeldseite wählte, abwechselnd für jede Einheit einen W6 (Charaktere dürfen sich vor dem Würfeln einer Einheit anschliessen) und stellt sie wie folgt auf:

1: Die Einheit beginnt das Spiel in Reserve
2: Der Gegner wählt, in welchem Drittel die Einheit platziert werden kann
3: Linke oder rechte Flanke nach Wahl des Spielers
4-5: Mitteldrittel
6: Freie Wahl des Spielers

General und AST dürfen den Würfelwurf für ihre Aufstellung einmal wiederholen, das zweite Ergebnis ist allerdings bindend. Kundschafter würfeln nicht und werden nach ihren eigenen Regeln aufgestellt. Werft nach dem Ende der Aufstellung erneut einen W6 pro Spieler. Derjenige Spieler, der zuerst alle seine Einheiten (ausser Kundschaftern) platziert hat, erhält wie üblich einen Bonus von +1 auf den Anfangswurf. Der Spieler mit dem höheren Resultat wählt aus, ob er das Spiel beginnt oder als zweiter zieht.

Spiel 2: Der Schlüssel zum Sieg

Schlachtreihe mit folgenden Sonderregeln:

Zentraler Punkt des Schlachtfelds ist ein strategisch bedeutungsvoller Hügel, um den beide Armeen verbittert kämpfen.

Um den Hügel zu beherrschen, muss sich eine Einheit (egal welchen Einheitentyps) mit der Mehrheit ihrer Modelle auf dem Hügel befinden, während sich gleichzeitig kein feindliches Modell auf dem Hügel befinden darf. Fliehende Einheiten/Modelle können den Hügel allerdings nicht beherrschen oder umkämpfen.

Die Seite, die den Hügel beherrscht, erhält aufgrund der taktischen Dominanz über das Schlachtfeld zusätzlich zu allen üblichen Modifikatoren einen Bonus von +1 auf alle Kampfergebnisse auf dem Spielfeld.
Befindet sich mindestens eine gegnerische Einheit/Modell mit auf dem Hügel, so ist dieser umkämpft und keine der beiden Seiten erhält den Bonus. Um den Hügel umkämpft zu halten, muss sich die feindliche Einheit/Modell nicht vollständig auf dem Hügel befinden.
Der Spieler, der den Hügel am Ende der Schlacht alleine beherrscht, erhält 250 Siegespunkte.

Jeder Spieler, der am Ende der Schlacht mindestens 1 Einheit/Modell auf dem Hügel hat (muss sich nicht vollständig auf dem Hügel befinden), erhält zusätzlich folgenden Bonus für das letzte Spiel: 1 Würfel aus einem beliebigen Wurf darf einmal wiederholt werden und aufgrund der überlegenen Sicht vom Hügel aus über das Schlachtfeld dürfen die Plätze von 2 Einheiten nach Beendigung der Aufstellung getauscht werden.
Der Gewinner eines Würfelwurfs nach Beendigung der Aufstellung aller Einheiten entscheidet, wer zuerst tauschen darf. Nach dem Tausch dürfen mögliche Vorhutbewegungen durchgeführt werden.
Die vertauschten Einheiten müssen sich vollständig in der (eigenen) Aufstellungszone befinden. Falls dies nicht möglich ist, können die Einheiten den Platz nicht tauschen.


Spiel 3: Der Zorn des Achill

Schlachtreihe mit folgenden Sonderregeln:

In dieser Schlacht fehlt der Armee einer der besten Kämpfer oder eine komplette Einheit in ihren Reihen (huch, wo sind sie denn hin???).

Ein Einzelmodell (muss nicht zwingend ein Charaktermodell sein, sondern z.B. ein Baummensch, eine Kriegsmaschine, ein Shaggoth, etc.) oder eine beliebige Einheit nimmt nicht am Spiel teil.
Sollte davon der General betroffen sein, so darf der Spieler ein anderes Charaktermodell den Regeln entsprechend zum Ersatzgeneral bestimmen, der seine Aufgaben übernimmt.
Das fehlende Modell/Einheit zählt als Verlust und deshalb erhält der Gegner dafür auch die vollen Siegpunkte am Ende des Spiels, inklusive Bonuspunkte z.B. für General, Armeestandarte oder Einheitenstandarte!
Sollte der ernannte "Ersatzgeneral" im Laufe der Schlacht fallen, gibt es jedoch nicht nochmals 100 Siegespunkte für "General ausgeschaltet".

Beide Armeen werden vorgestellt (inklusive Punktkosten der einzelnen Einheiten), anschließend wird um die Aufstellung gewürfelt.

Danach schreiben beide Spieler verdeckt auf ein Blatt Papier, welche gegnerische Einheit/Modell nicht am Spiel teilnimmt. Die Zettel werden gleichzeitig ausgetauscht und die gewählten Modelle werden als Verluste entfernt. Anschließend werden Zauber ausgewürfelt, die Truppen den Grundregeln entsprechend aufgestellt und das Spiel beginnt nachdem durch Auswürfeln ermittelt wurde, welche Seite beginnt.

Bemalwertung:
Die Bemalwertung geht in die Gesamtbewertung ein:

10 Turnierpunkte Die Armee ist komplett bemalt und die Basen sind komplett gestaltet
8 Turnierpunkte Die Armee ist komplett bemalt und die Bases sind gar nicht oder unvollständig gestaltet
5 Turnierpunkte Der Großteil der Armee ist Bemalt (>75%). Die Bemalung ist unvollständig, einzelne
Regimenter sind unbemalt oder es wurden absolut keine Einzelheiten bemalt.
0 Turnierpunkte Unbemalte oder grundierte Armee


Macht 0-10 Punkte, also die Möglichkeit, soviele Punkte wie für ein Unentschieden zu holen.


Fairnesswertung:

Die Fairnesswertung: geht in die Gesamtbewertung ein:

Alle Spiele erhalten vorab von dem Spieler 3 Punkte. Er kann dann, so er dass denn möchte, jeweils nach dem Turnier einmalig einem Spiel eine 0 (mies) und/oder eine 6 (super) geben.

Info: Only the tournament organizer is responsible for the content of this site.
©2004-2018. T³ is operated by Althaus.IT.